Schwarzweiß oder was ist Kunst

Neulich hat mir eine App vorgeschlagen, ich solle doch meine Bilder schwarzweiß machen, das würde meine „künstlerische Seite zum Ausdruck bringen“*. Ich war gerade am Zeichnen als ich dies las und musste ich einfach nur lachen. Nicht hysterisch. Nicht frustriert. Einfach nur von ganzen Herzen und ehrlich. Nun weiß ich endlich, was ich bisher falsch gemacht habe.

Hätte ich mir doch meine 10 Jahr an einer Kunst Universität sparen können und hätte nicht so viel Geld für all die „bunten Farben“ ausgeben brauchen. Auch das eine oder andere Buch in meinem Bücherregal ist nun hinfällig.

Nun wie gesagt war ich am Zeichnen genauer gesagt am Schattieren. Ich hatte an dem Tag schon einige Stunden damit verbracht mit Fineliner (schwarz!) und Bleistift (Graustufen!) auf ganz ordinärem Papier (weiß!) mal wieder aus meiner Komfortzone zu kommen und die Basics zu üben und gleichmäßige Flächen und Übergänge zu schaffen. Und während ich so über diese für mich „Augen-öffnenden“ und „Sicht-auf- die Kunstwelt-verändernden“ Mitteilung nachdachte, griff meine Hand ganz von alleine zu einem grünen Buntstift und ich stellte mich neuen Herausforderungen beim Schattieren.

*Zitat aus besagter App.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.